Privathaftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung schützt Sie bei Sach- und Personenschäden gegenüber Dritten. Grundlage dabei bildet der Artikel 41 des Obligationenrechts. Dieser lautet wie folgt: "Wer einem anderen widerrechtlich Schaden zufügt, sei es mit Absicht, sei es aus Fahrlässigkeit, wird ihm zum Ersatze verpflichtet."

Jede Person haftet also mit Ihrem Gesamtvermögen für solche Schäden. Deshalb ist die Privathaftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Wer ist versichert?

Jede alleinstehende erwachsene Person und jede Familie sollte über eine Privathaftpflichtversicherung verfügen. Damit sind innerhalb der Privatsphäre die finanziellen Folgen von bestimmten Haftpflichtschäden gedeckt, sei dies aufgrund einer Verschuldenshaftung, einer Kausalhaftung oder einer vertraglichen Haftung. Die Einzelversicherung schützt den Versicherungsnehmer. Die Familienversicherung erstreckt sich unter anderem auf die Haftpflicht des Versicherungsnehmers, seines Ehegatten, seiner unmündigen Kinder und der im gleichen Haushalt lebenden übrigen unmündigen und mündigen Personen (bis zu einem bestimmten Höchstalter und in der Regel sofern nicht erwerbstätig).

Was ist versichert?

Die in der Schweiz übliche Form dieser Versicherung deckt die Haftpflicht der versicherten Personen, unter anderem als Familienoberhaupt, Arbeitgeber von Hausangestellten, Angehöriger der Schweizer Armee oder des Zivilschutzes, Halter von Haustieren, Mieter, Eigentümer einer selbst bewohnten Wohnung oder eines selbst bewohnten Hauses, auch eines nicht vermieteten Ferienhauses und als Schütze oder Waffenbesitzer (ausgenommen ist die Jagd).

Natürlich können auch die speziellen Bedürfnisse des Versicherungsnehmers berücksichtigt werden, in der Regel gegen Bezahlung einer Zusatzprämie:

  • Schäden an gelegentlich, nicht regelmässig, benützten fremden Motorfahrzeugen
  • Schäden an gemieteten, geliehenen, vorübergehend gehaltenen oder im Auftrag gerittenen Pferden
  • Schäden in der Eigenschaft als Jäger
  • Grobfahrlässigkeitsschutz

Leistungen der Haftpflichtversicherungen

Die Leistungen der Haftpflichtversicherungen bestehen einerseits in der Entschädigung begründeter Ansprüche (wenn sowohl Haftung als auch Deckung gegeben sind) und in der Abwehr unbegründeter Ansprüche (wenn zwar Deckung besteht, aber keine Haftung vorliegt).

Im Gegensatz zur Hausratversicherung ersetzt die Privathaftpflichtversicherung Schäden in der Regel nur zum Zeitwert, also zum Wert im Zeitpunkt des Schadenereignisses.

Versicherung kombinierbar mit:

Möchten Sie einen unabhängigen Offertenvergleich? Kontaktieren Sie uns hier.